Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
6. Juni 2012 3 06 /06 /Juni /2012 16:06

Nun weiß die Wissenschaft, dass es eine allgemeine tendenziell gerichtete „Entwicklung“ gibt. Damit meine ich nicht den „Marxismus-Leninismus“. Der hat solche Erkenntnisse „nur“ zusammengetragen, zu einem Weltanschauungssystem verdichtet und vor allen Dingen ihre Anwendbarkeit auf die menschliche Gesellschaft dargestellt. Ich meine hier die Dialektik als System von Zusammenhängen und Methode, an die vereinzelten Zusammenhänge heranzukommen. Ich mache dir keinen Vorwurf daraus, wenn du noch nichts Richtiges von Dialektik gehört hast. Wer hätte es dir beibringen sollen? Zum Erhalt des Bestehenden gibt es mehrere Mittel. Damit, dass unruhige Geister das System ablehnen, müssen die Herrschenden rechnen. Wenn die dann wirksam genug geimpft sind, dass sich ja sowieso nichts außer Kleinigkeiten ändern lässt, sie also eine Weltanschauung des verzweifelten Achselzuckens entwickelt haben, dann bleibt alles wie es ist … und die Kritiker dürfen sogar ihre Meinung sagen ...

 

Wobei … Eigentlich wäre der Marxismus das richtige System für denkaktive Menschen. Das war nicht als Kritik gedacht. Gegen dich schon gar nicht. Leider ließen sich Denkfaule mit ihm die Erklärung der Welt kaugerecht in den Mund schieben. In der Vergangenheit wurde häufig „das Kind mit dem Bade ausgeschüttet“. Man bildete sich ein, dass wenn es „objektive Gesetze“ gibt, also Zusammenhänge, die unabhängig von einer bewussten Absicht notwendig und wiederholbar in einer bestimmten Weise auftreten, dann siege der „Fortschritt“ zwangsläufig. Richtig. Es gibt diese Gesetze. Aber sie heben sich oft gegenseitig auf. Und genau das haben auch viele „Marxisten“ übersehen. Marxismus ist – wie jedes Denksystem – bedroht von verkrustendem Dogmatismus auf der einen und verfälschendem Revisionismus auf der anderen Seite. Dabei musst du ihn als Handwerkszeug verstehen, um die Zusammenhänge in der Welt zu erfassen. Dann kannst du sie gestalten, indem du die Bedingungen herstellst, unter denen sie sich wunschgemäß entwickelt (wie unser Prophet oben). Ich bin der Möchtegern-Prophet … und du hast vielleicht einen neuen Impuls, durch den Massen den faulenden See über sein Ufer treten lassen.

 

(Mit freundlicher Genehmigung von Slov ant Gali. Wiedergabe eines in Blogartikeln zerlegten Entwurfs für ein Sachbuch. Der Original Blogartikel ist h i e r; der Entwurf des Buches "Komodo - Kommunismus ohne Dogmen" unter "Provisorische Gliederung des Buches")

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Natascha als Cleo
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Nataschas Politikblog
  • Nataschas Politikblog
  • : Lauter kluge Sätze, die man so nicht sagen darf
  • Kontakt